Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mirco Müller zur Nati, Nico Hischier fraglich

Wie für Nino Niederreiter und Reto Berra steht die WM-Teilnahme für einen weiteren Schweizer NHL-Profi fest: Die New Jersey erteilt Verteidiger Mirco Müller die Freigabe für das Turnier in Dänemark.
Nico Hischier wäre ein Schweizer Trumpf an der WM (Bild: KEYSTONE/AP/JULIO CORTEZ)

Nico Hischier wäre ein Schweizer Trumpf an der WM (Bild: KEYSTONE/AP/JULIO CORTEZ)

(sda)

Wie für Nino Niederreiter und Reto Berra steht die WM-Teilnahme für einen weiteren Schweizer NHL-Profi fest: Die New Jersey erteilt Verteidiger Mirco Müller die Freigabe für das Turnier in Dänemark.

Mit den Worten "Willkommen im Team" bestätigte Swiss Ice Hockey einen entsprechenden Tweet der New Jersey Devils. Der 23-jährige Müller wird erstmals für die Schweiz auflaufen und wie Niederreiter am Montag zur Mannschaft stossen.

Ob New Jersey auch Müllers Teamkollegen Nico Hischier an die WM lässt, bleibt offen. Der in der NHL obligatorische Austrittscheck bei den Klubs ergab beim 19-jährigen Walliser offenbar kein eindeutiges Ergebnis. Im Verlauf der Woche stünden bei Hischier noch zusätzliche medizinische Abklärungen an, schrieben nordamerikanische Medien.

"Ich würde es lieben, für die Schweiz zu spielen", zeigte sich Hischier gegenüber denselben Quellen grundsätzlich gewillt, seine Saison mit der ersten WM zu verlängern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.