Mo Farah will in Tokio 2020 über 10'000 m starten

Der Brite Mo Farah wird auf der Bahn ein Comeback geben. Er peilt einen Start über 10'000 m an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio an.

Hören
Drucken
Teilen
Mo Farah posiert für die Fotografen.

Mo Farah posiert für die Fotografen.

KEYSTONE/AP/ALASTAIR GRANT
(sda)

«Ich bin zurück auf der Bahn und hoffe, meinen Speed nicht verloren zu haben», sagte der 36-Jährige in einer YouTube-Botschaft. Wo er die Limite für Tokio unterbieten will, steht noch nicht fest.

Farah hatte die 10'000-m-Strecke zwischen den Jahren 2012 und 2017 dominiert. Er gewann in dieser Phase über die 25 Bahnrunden zweimal Olympia- und dreimal WM-Gold.

Nach den Titelkämpfen 2017 in London wechselte der in Somalia geborene Läufer auf die Marathon-Strecke. Im Oktober 2018 siegte er in Chicago in der persönlichen Bestzeit von 2:05:11 Stunden. Den Anschluss zu den Weltbesten dieser Disziplin schaffte er aber nicht ganz.