Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Monaco sinkt tiefer in die Krise

Die AS Monaco, vor zwei Jahren französischer Meister und letztes Jahr noch Zweiter, sinkt immer tiefer. Beim 0:2 in Saint-Etienne bleiben die Monegassen zum siebten Mal in Folge ohne Sieg.
Diego Benaglio kann die Niederlage bei Saint-Etienne nicht verhindern (Bild: KEYSTONE/AP/LUIS VIEIRA)

Diego Benaglio kann die Niederlage bei Saint-Etienne nicht verhindern (Bild: KEYSTONE/AP/LUIS VIEIRA)

(sda)

Der Tunesier Wahbi Khazri erzielte kurz vor und nach der Pause die beiden Tore für die «Verts». Der Schweizer Goalie Diego Benaglio war - wie meist in diesen Wochen - machtlos.

Monaco belegt mit nur sechs Punkten aus acht Spielen den drittletzten (Barrage-)Platz. Saint-Etienne blickt hingegen auf einen glänzenden Saisonstart zurück. Zumindest bis Samstag ist man - mit stattlichen sechs Punkten Rückstand - erster Verfolger des überlegenen Paris Saint-Germain.

Telegramm und Rangliste:

Saint-Etienne - Monaco 2:0 (1:0). - Tore: 41. Khazri 1:0. 54. Khazri 2:0. - Bemerkung: Monaco mit Benaglio.

Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 7/21 (24:6). 2. Saint-Etienne 8/15 (10:9). 3. Lyon 7/13 (13:6). 4. Marseille 7/13 (19:13). 5. Lille 7/13 (11:6). 6. Montpellier 7/12 (8:6). 7. Toulouse 7/11 (8:10). 8. Angers 7/10 (9:9). 9. Dijon 7/10 (9:9). 10. Bordeaux 7/10 (10:11). 11. Nice 7/10 (6:9). 12. Nîmes 7/9 (13:13). 13. Strasbourg 7/8 (11:11). 14. Reims 7/8 (4:9). 15. Amiens 7/7 (10:12). 16. Caen 7/7 (9:11). 17. Rennes 7/7 (9:12). 18. Monaco 8/6 (8:11). 19. Nantes 7/5 (7:12). 20. Guingamp 7/1 (4:17).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.