Nächste zwei Biathlon-Weltcups ohne Dominator Bö

Gesamtweltcupsieger Johannes Thingnes Bö gehört wie erwartet nicht zum norwegischen Aufgebot für die beiden Biathlon-Weltcups in Oberhof und Ruhpolding.

Hören
Drucken
Teilen
Legt eine «Babypause» ein: Wegen der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes verzichtet der Biathlon-Dominator Johannes Thingnes Bö auf die Januar-Rennen in Oberhof und Ruhpolding

Legt eine «Babypause» ein: Wegen der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes verzichtet der Biathlon-Dominator Johannes Thingnes Bö auf die Januar-Rennen in Oberhof und Ruhpolding

KEYSTONE/EPA/MARTIN DIVISEK
(sda/dpa)

Der 26-Jährige wird im Januar erstmals Vater und möchte Ehefrau Hedda bei der Geburt des gemeinsamen Kindes beistehen. Deswegen verzichtet der siebenfache Weltmeister auf die ersten Rennen des neuen Jahres im Januar in Deutschland. Je nach Geburtstermin könnte ein kurzfristiger Start aber doch noch möglich sein.

Bö hatte zu Beginn dieser Saison nach Belieben dominiert und fünf der ersten sieben Einzelrennen gewonnen. Er ist aktuell erneut Leader in der Gesamtwertung.