Nashville Predators geben Sieg aus der Hand

Die Nashville Predators mit Roman Josi kassieren eine vermeidbare Niederlage. Gegen die Calgary Flames unterliegen sie trotz einer 4:1-Führung nach einem Gegentreffer 1,6 Sekunden vor Schluss 5:6 n.V.

Drucken
Teilen
Matthew Tkachuk avancierte zum Matchwinner für die Calgary Flames in Nashville (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

Matthew Tkachuk avancierte zum Matchwinner für die Calgary Flames in Nashville (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

(sda)

Nashville lag nach zwei Dritteln und zwei Treffern in Unterzahl durch Calle Jarnkrok mit 4:1 in Führung, ehe ein turbulentes letzten Drittel die Partie noch zum kippen brachte.

Nachdem Calgary zum 4:4 ausgeglichen hatte, ging Nashville 82 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit noch einmal in Führung, welche die Predators aber ebenfalls nicht über die Zeit retten konnten. Matthew Tkachuk traf 39 Sekunden vor Drittelsende zum 5:5. In der Verlängerung avancierte der 21-jährige Amerikaner zum Matchwinner, als er 1,6 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer für die Gäste erzielte.

Nashvilles Captain Roman Josi vermochte statistisch für einmal nicht zu überzeugen. Dem Berner gelang kein Skorerpunkt, er verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz.