Neuer bei Test im Tor der U20-Junioren

Drei Tage vor dem geplanten Länderspiel-Comeback gegen Österreich sammelt Weltmeister-Goalie Manuel Neuer (32) weitere Spielsicherheit - und das auf ungewöhnliche Weise.

Drucken
Teilen
Goalie Manuel Neuer (rechts) hielt Deutschlands U20-Auswahl gegen seine A-Nationalteamkollegen "im Spiel" (Bild: KEYSTONE/EPA GES-Sportfoto / DFB POOL/MARKUS GILLIAR / POOL)

Goalie Manuel Neuer (rechts) hielt Deutschlands U20-Auswahl gegen seine A-Nationalteamkollegen "im Spiel" (Bild: KEYSTONE/EPA GES-Sportfoto / DFB POOL/MARKUS GILLIAR / POOL)

(sda/dpa/apa)

Der lange verletzte Captain stand 70 Minuten lang im Übungsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die U20 im Tor der Junioren-Auswahl. Die A-Mannschaft setzte sich dank der Treffer von Thomas Müller (Penalty) und Julian Draxler mit 2:0 durch.

Der 32-jährige Neuer soll am Samstag in Klagenfurt gegen Österreich sein erstes Länderspiel seit Oktober 2016 bestreiten. Der Test gegen die DFB-Junioren lief im italienischen Eppan erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Schon am Montagabend war Neuer in einem Übungsspiel gegen die U20 für 30 Minuten im Einsatz gewesen, hatte im Tor der A-Auswahl beim 7:1 aber wenig zu tun.