Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Newcomer 2018: Desplanches, Hirschi oder Wanders?

Ab sofort können Sportfans für die Sports Awards den Schweizer Newcomer 2018 wählen. Nominiert sind der Schwimmer Jérémy Desplanches, der Radfahrer Marc Hirschi und der Leichtathlet Julien Wanders.
Jérémy Desplanches schwamm an den Langbahn-Europameisterschaften im August über 200 m Lagen souverän zu Gold und war damit erst der zweite Schweizer Schwimm-Europameister nach Flavia Rigamonti (Bild: Keystone/PATRICK B. KRAEMER)
Marc Hirschi gewann im September als erster Schweizer Radsportler überhaupt WM-Gold im U23-Strassenrennen (Bild: Keystone/APA/REINHARD EISENBAUER)
Langstreckenläufer Julien Wanders unterbot Mitte Oktober bei einem Strassenlauf über 10 km in Südafrika den Europarekord von Mo Farah (Bild: Keystone/WALTER BIERI)
3 Bilder

Newcomer 2018: Desplanches, Hirschi oder Wanders?

(sda)

Stimmen können bis am 4. Dezember via www.credit-suisse-sports-awards.ch abgegeben werden. Der Gewinner der Wahl wird anlässlich der TV-Gala am Sonntag, 9. Dezember, in den Studios von Schweizer Radio und Fernsehen in Zürich ausgezeichnet. Ausserdem werden an diesem Abend die Sportlerin und der Sportler des Jahres gewählt sowie die Preisträger in den Kategorien Team, Behindertensport und Trainer erkoren.

Die Stimmen der Internet-Nutzer zählen in der Newcomer-Wahl zu einem Drittel. Die restlichen Stimmen stammen von den Vertretern der Schweizer Sportmedien sowie den Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern. Zur Auswahl bei der Nomination zum Newcomer standen Schweizer Athletinnen und Athleten, die im laufenden Jahr den Durchbruch auf internationaler Ebene geschafft haben.

Jérémy Desplanches schwamm im August über 200 m Lagen souverän zu EM-Gold und war damit erst der zweite Schweizer Europameister nach Flavia Rigamonti. Marc Hirschi gewann im September als erster Schweizer Radsportler überhaupt WM-Gold im U23-Strassenrennen, nachdem er zwei Monate zuvor bereits U23-Europameister geworden war. Langstreckenläufer Julien Wanders unterbot Mitte Oktober bei einem Strassenlauf über 10 km in Südafrika den Europarekord von Mo Farah und klassierte sich bei seiner ersten Elite-WM im Halbmarathon im 8. Rang.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.