Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Nicolas Müller mit historischem Medaillengewinn

Der Zürcher Nicolas Müller sorgt in Bukarest für den ersten Schweizer Medaillengewinn in der Geschichte der Squash-Europameisterschaft.
Die Sportart Squash strebte zuletzt vergeblich die Aufnahme ins olympische Programm an (Bild: KEYSTONE/EPA/TANNEN MAURY)

Die Sportart Squash strebte zuletzt vergeblich die Aufnahme ins olympische Programm an (Bild: KEYSTONE/EPA/TANNEN MAURY)

(sda)

Der 13-fache Schweizer Meister, in der Weltrangliste die Nummer 28, wurde im Spiel um Platz 3 seiner Favoritenrolle gerecht und schlug den Ungarn Farkas Balazs 13:11, 11:7, 11:4.

Damit holte Müller in der rumänischen Hauptstadt Verpasstes aus vergangenen Jahren nach. Bereits 2011 und 2017 hatte der Junioren-Europameister von 2007 den Sprung in die EM-Halbfinals geschafft, musste sich aber jeweils mit dem unliebsamen 4. Rang begnügen.

Der Squash-Sport strebt seit längerem die Aufnahme ins olympische Programm an. Bisher blieben die Bemühungen des internationalen Squash-Verbandes (WSF) aber ergebnislos. Frühestens 2024 in Paris könnte die Rückschlagsportart ins offizielle Programm der Spiele rücken. Im nächsten Jahr in Tokio wird dies noch nicht der Fall sein. Stattdessen wurden für 2020 in Japans Hauptstadt die Sportarten Karate, Surfen, Softball/Baseball, Skateboarden und Klettern ins Programm aufgenommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.