Nino Niederreiter Torschütze bei Auswärtssieg der Hurricanes

Nino Niederreiter beendet in der NHL seine Torflaute. Der Bündner steuert zum 5:2-Sieg der Carolina Hurricanes bei den Detroit Red Wings einen Treffer bei.

Hören
Drucken
Teilen
Nino Niederreiter (Mitte) lässt sich nach seinem Tor feiern

Nino Niederreiter (Mitte) lässt sich nach seinem Tor feiern

KEYSTONE/AP/Frank Gunn
(sda)

Niederreiter, der in den vorangegangenen sechs Spielen nicht mehr getroffen hatte, brachte die Hurricanes mit seinem elften Tor in der laufenden Saison Mitte des zweiten Drittels 2:1 in Führung. Carolina liegt nach dem klaren Auswärtssieg weiterhin auf dem ersten Wildcard-Platz im Osten.

Im Westen hat derzeit Nashville bei den möglichen Wildcard-Empfängern die beste Ausgangslage. Die Predators stiessen dank dem 4:2-Erfolg in Montreal an die Spitze des entsprechenden Klassements vor. Roman Josi war gegen die Canadiens bei den Toren von Filip Forsberg zum 3:0 und zum 4:0 im zweiten Abschnitt Passgeber. Yannick Weber war erneut überzählig.

Zu den Gewinnern gehörte auch Denis Malgin. Der frühere Stürmer der ZSC Lions siegte mit Toronto zu Hause gegen die Tampa Bay Lightning 2:1. Nach dem ersten Erfolg nach zuletzt drei Niederlagen auf fremdem Eis nehmen die Maple Leafs in der Atlantic Division weiterhin den 3. Rang ein, der einen Platz in den Playoffs garantiert.

Als Verlierer vom Eis mussten Nico Hischier und Mirco Müller. Die beiden Schweizer unterlagen mit den New Jersey Devils im eigenen Stadion gegen die Pittsburgh Penguins 2:5. Hischier liess sich beim 2:3-Anschlusstreffer von Miles Wood den Assist gutschreiben.