Olympiasieger Torochti muss Goldmedaille abgeben

Das Internationale Olympische Komitee hat dem ukrainischen Gewichtheber Alexej Torochti den Olympiasieg bei den Sommerspielen 2012 in London aberkannt.

Drucken
Teilen
Gewichtheber Alexej Torochti bei den Olympischen Spielen in London im August 2012

Gewichtheber Alexej Torochti bei den Olympischen Spielen in London im August 2012

KEYSTONE/EPA/Rainer Jensen
(sda/dpa)

Dem Sieger in der Klasse bis 105 Kilogramm war bereits im Dezember des letzten Jahres bei Nachkontrollen die Einnahme anaboler Substanzen nachgewiesen worden, woraufhin er vorläufig gesperrt wurde.

Die IOC-Disziplinarkommission gab am Donnerstag bekannt, dass der heute 33-Jährige positiv auf die verbotene Substanz Dehydrochlormethyltestosteron getestet worden ist. Der Athlet wird deshalb für zwei Jahre gesperrt, seine Ergebnisse zwischen dem 4. August 2012 und dem 3. August 2015 werden annulliert.