Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Olympisches Frauen-Turnier künftig mit 10 Teams

An den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking werden im Eishockey-Turnier der Frauen erstmals zehn statt wie bisher acht Teams teilnehmen.
Die Schweiz, hier mit Topskorerin Alina Müller (rechts) im Spiel gegen Russland, beendete das olympische Eishockey-Turnier 2018 in Pyeongchang im 5. Rang (Bild: KEYSTONE/EPA/SRDJAN SUKI)

Die Schweiz, hier mit Topskorerin Alina Müller (rechts) im Spiel gegen Russland, beendete das olympische Eishockey-Turnier 2018 in Pyeongchang im 5. Rang (Bild: KEYSTONE/EPA/SRDJAN SUKI)

(sda)

Dies beschloss das IOC an einer Sitzung in Lausanne und folgte damit dem Vorschlag des Internationalen Eishockey-Verbandes. Die IIHF führte die Aufstockung bei A-Weltmeisterschaften bereits für die nächste Saison ein.

Seit 1998 in Nagano erstmals olympische Medaillen im Eishockey der Frauen verteilt wurden, gingen zweimal die USA (1998 und 2018) und viermal Kanada als Olympiasieger hervor. Die Schweizerinnen gewannen 2014 in Sotschi sensationell Bronze.

Das Olympia-Turnier der Männer wird wie bisher mit zwölf Mannschaften ausgetragen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.