Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pole-Position für Hamilton in seinem Heimrennen

Weltmeister Lewis Hamilton nimmt am Sonntag sein Heimrennen mit dem Grand Prix von Grossbritannien von der Pole-Position aus in Angriff.
Ein strahlender Lewis Hamilton eroberte seine 76. Pole-Position (Bild: KEYSTONE/AP/LUCA BRUNO)

Ein strahlender Lewis Hamilton eroberte seine 76. Pole-Position (Bild: KEYSTONE/AP/LUCA BRUNO)

(sda)

Der Brite, der schon fünfmal in Silverstone siegreich war (davon zuletzt viermal in Serie), fuhr in seinem Mercedes-Silberpfeil Rundenrekord und steht zum 76. Mal auf dem besten Startplatz. Letztmals stand mit Fernando Alonso 2012 ein Nicht-Mercedes-Fahrer auf der Pole-Position.

Neben Hamilton startet Sebastian Vettel aus der ersten Startreihe. Der Ferrari-Fahrer geht mit einem Punkt Vorsprung (146:145) ins zehnte Saisonrennen. In der zweiten Reihe stehen deren Teamkollegen Kimi Räikkönen (Ferrari) und Valtteri Bottas (Mercedes), dahinter die beiden Red-Bull-Fahrer Max Verstappen und Daniel Ricciardo.

Einmal mehr zeigte Charles Leclerc ein sehr starkes Qualifying. Wie schon vor zwei Wochen in Le Castellet schaffte es der Monegasse ins Q3 und klassierte sich in seinem Alfa Romeo Sauber-Ferrari im neunten Rang. Teamkollege Marcus Ericsson überstand den ersten Teil der Qualifikation und nimmt das Rennen am Sonntag um 15.10 Uhr von Position 15 aus in Angriff.

Nicht am Qualifying teilnehmen konnte Brendon Hartley, der am Sonntag aus der Boxengasse zum Rennen starten muss. Der Neuseeländer baute im dritten freien Training einen spektakulären Unfall. Rätselhaft ist die Ursache: Bruch der Aufhängung, der Radträger und/oder des Querlenkers? Parallelen zum GP von China im Jahr 2010 wurden wach: Damals beklagte der Schweizer Sébastien Buemi im freien Training einen ähnlichen Horrorcrash, als er ohne Vorwarnung gleich beide Vorderräder verloren hatte.

Silverstone (GBR). Grand Prix von Grossbritannien. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:25,892 (246,910 km/h). 2 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,044 Sekunden zurück. 3 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,098. 4 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,325. 5 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,710. 6 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,207. 7 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 1,352. 8 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,563. 9 Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari, 1,987. 10 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 2,302. - Nach dem zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Nico Hülkenberg (GER), Renault. 12 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes. 13 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault. 14 Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda. 15 Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. - Nach dem ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 16 Carlos Sainz (ESP), Renault. 17 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault. 18 Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes. 19 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. - 19 Fahrer im Training, 19 klassiert. - Verzicht: Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda (Unfall im dritten Training; Start aus der Boxengasse).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.