Ragettli verpasst WM wegen Knieverletzung

Der Flimser Andri Ragettli muss nach seinem Trainingssturz an den X-Games erwartungsgemäss auch für die Freestyle-Weltmeisterschaften in Park City Forfait geben.

Drucken
Teilen
Andri Ragettli muss pausieren (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Andri Ragettli muss pausieren (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Wie eine Untersuchung an der Zürcher Universitätsklinik Balgrist ergab, zog sich der zweifache Weltcup-Gesamtsieger im Slopestyle einen Teilriss des Innenbandes am rechten Knie zu. Damit dürfte er für rund sechs bis acht Wochen ausfallen.

Der 20-jährige Bündner zählte im Hinblick auf die WM zu den grössten Medaillenhoffnungen aus Schweizer Sicht. Im Weltcup schaffte er es in den Disziplinen Big Air und Slopestyle in den letzten zwölf Monaten bei acht Teilnahmen sieben Mal aufs Podest.

Bei Grossanlässen blieb Ragettli zuletzt allerdings gleich mehrfach glücklos: Dem Sturz bei den X-Games am Buttermilk Mountain waren ein enttäuschender 7. Platz an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang vergangenen Februar und Rang 6 an den Weltmeisterschaften in der spanischen Sierra Nevada (2017) vorangegangen.