Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

River Plate setzt sich gegen Boca Juniors trotz Niederlage durch

River Plate ist der erste Finalist der Copa Libertadores. Der Titelverteidiger verlor zwar das Rückspiel gegen Boca Juniors 0:1, setzt sich dank dem 2:0 im Hinspiel aber dennoch durch.
River Plate bietet sich erneut die Chance, die Copa Libertadores zu gewinnen (Bild: KEYSTONE/AP/NATACHA PISARENKO)

River Plate bietet sich erneut die Chance, die Copa Libertadores zu gewinnen (Bild: KEYSTONE/AP/NATACHA PISARENKO)

(sda)

Den einzigen Treffer im La Bombonera erzielte Jan Hurtado in der 80. Minute. Das Duell der beiden Klubs aus Buenos Aires war die Neuauflage des letztjährigen Finals, in dem sich River Plate im Rückspiel in Madrid in der Verlängerung durchgesetzt hatte.

Für River Plate ist es die dritte Final-Teilnahme in den letzten fünf Jahren. 1986, 1996, 2015 und 2018 gewann der Klub den Titel im wichtigsten Klubwettbewerb Südamerikas.

Den zweiten Finalisten machen die beiden brasilianischen Teams Flamengo und Gremio im Rückspiel in der Nacht auf Donnerstag in Rio de Janeiro unter sich aus. Das Hinspiel in Porto Alegre endete 1:1. Der Final geht am 23. November in Santiago de Chile über die Bühne.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.