Roger Federer muss für verbale Entgleisung zahlen

Roger Federer wird für seine verbale Entgleisung während der Viertelfinal-Partie am Australian Open in Melbourne gegen den Amerikaner Tennys Sandgren von den Organisatoren mit 3000 Dollar gebüsst.

Hören
Drucken
Teilen
Roger Federer ärgert sich, weil es nicht nach Wunsch läuft.

Roger Federer ärgert sich, weil es nicht nach Wunsch läuft.

KEYSTONE/EPA/DH JMA
(sda)

Federer hatte am Dienstag beim Stand von 0:2 im dritten Satz nach einem vergebenen Breakball geflucht, worauf er von der Schiedsrichterin verwarnt wurde. Er sei wütend darüber gewesen, wie er sich gefühlt habe, sagte Federer, der sich kurz nach dem Zwischenfall wegen Problemen mit den Adduktoren vom Physiotherapeuten behandeln liess.