Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Roma siegt bei Ranieri-Einstand ohne zu überzeugen

Die AS Roma findet in der 27. Runde der Serie A unter dem neuen Trainer Claudio Ranieri zum Erfolg zurück. Nach zuletzt zwei schmerzhaften Niederlagen siegen die Römer gegen Empoli 2:1.
Claudio Ranieri glückt das Trainer-Debüt bei der zweiten Rückkehr zu seinem Jugendklub (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/MAURIZIO BRAMBATTI)

Claudio Ranieri glückt das Trainer-Debüt bei der zweiten Rückkehr zu seinem Jugendklub (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/MAURIZIO BRAMBATTI)

(sda)

Ein 0:3 in der Meisterschaft gegen Stadtrivale Lazio und die 1:3-Niederlage in der Champions League nach Verlängerung gegen Porto waren zu viel für Trainer Eusebio di Francesco gewesen. Vergangenen Donnerstag, nur einen Tag nach dem Achtelfinal-Aus in der Königsklasse, musste der 46-Jährige seinen Trainerjob aufgeben. Unter dem neuen Coach Claudio Ranieri fand die Roma daheim gegen das abstiegsbedrohte Empoli zum Siegen zurück - allerdings ohne zu überzeugen.

Zwar gingen die Römer nach 9 Minuten durch Stephan El Shaarawy standesgemäss in Führung, mussten aber nur drei Minuten später durch ein Kopfball-Eigentor von Juan Jesus den Ausgleich hinnehmen. In der Folge drohte dem Heimteam die Partie gar zu entgleisen, als Empolis Manuel Pasqual nach einer Viertelstunde einen Freistoss ans Lattenkreuz drehte. Die Römer Erlösung brachte der 23-jährige Tscheche Patrik Schick in der 33. Minute per Kopf.

Letztlich hätten sich die Römer aber auch über ein 2:2 nicht gross beklagen können. In der 89. Minute annullierte der Schiedsrichter den vermeintlichen Ausgleich der Gäste nach Studium der Videobilder aufgrund eines Handspiels. Dank dem knappen Sieg hielten Ranieri und die Roma den Rückstand auf die Champions-League-Plätze bei drei Punkten.

Für Ranieri ist es als Trainer die zweite Rückkehr zu dem Klub, bei dem er 1972 seine Fussballkarriere begonnen hatte. Ein erstes Mal war Ranieri, der sich als Spieler bei der AS Roma nie hat durchsetzen können, ab 2009 bei den Römern als Coach tätig gewesen. Damals beendete er nach eineinhalb Jahren das Engagement nach einer sportlichen Misere mit vier sieglosen Spielen in Folge aus eigenem Antrieb. Noch in der Kabine offenbarte Ranieri seinen Spielern nach einer 3:4-Niederlage gegen Genoa, dass er zurücktreten werde.

Telegramm und Rangliste:

AS Roma - Empoli 2:1 (2:1). - 34'508 Zuschauer. - Tore: 9. El Shaarawy 1:0. 12. Jesus (Eigentor) 1:1. 33. Schick 2:1. - Bemerkung: Empoli mit Oberlin (ab 79.). 14. Freistoss ans Lattenkreuz Pasqual (Empoli). 80. Gelb-Rote Karte gegen Florenzi (Roma).

Rangliste: 1. Juventus Turin 27/75 (59:17). 2. Napoli 27/57 (48:21). 3. AC Milan 27/51 (41:23). 4. Inter Mailand 27/50 (40:22). 5. AS Roma 27/47 (51:37). 6. Torino 27/44 (35:23). 7. Atalanta Bergamo 27/44 (56:38). 8. Lazio Rom 26/42 (37:28). 9. Sampdoria Genua 27/39 (44:35). 10. Fiorentina 27/37 (42:33). 11. Parma 27/33 (29:40). 12. Sassuolo 27/32 (36:42). 13. Genoa 27/30 (32:42). 14. Cagliari 27/27 (23:39). 15. Udinese 26/25 (22:36). 16. SPAL Ferrara 27/23 (23:41). 17. Empoli 27/22 (34:53). 18. Bologna 27/21 (22:40). 19. Frosinone 27/17 (20:51). 20. Chievo Verona 27/10 (20:53).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.