Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ronaldo mit Wut im Bauch - Schalke in Bedrängnis

Nach dem Auftakt in den Europacup-Wettbewerben ist der Fokus der Spitzenteams in Europa wieder auf die heimischen Ligen gerichtet. Vor allem Cristiano Ronaldo ist hoch motiviert.
Cristiano Ronaldo will nach seiner Roten Karte in der Champions League Tore sprechen lassen (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JUAN CARLOS CARDENAS)

Cristiano Ronaldo will nach seiner Roten Karte in der Champions League Tore sprechen lassen (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JUAN CARLOS CARDENAS)

(sda/dpa)

Ronaldo will nach seinem Platzverweis in der Champions League mit Juventus Turin in der italienischen Serie A bei Aufsteiger Frosinone wieder mit Toren auf sich aufmerksam machen. Derweil trifft Liverpool nach dem 3:2-Erfolg gegen Paris Saint-Germain auf Southampton und hofft auf den sechsten Sieg in Serie. Auch der FC Barcelona hat vor dem Match gegen Girona noch eine makellose Bilanz. In Frankreich empfängt Olympique Lyon am Sonntagabend Olympique Marseille zum Spitzenspiel der Runde, in Deutschland könnte Bayern München am Samstag Schalke 04 ins Elend stürzen. Ein Überblick über die Einsätze der europäischen Top-Klubs vom Wochenende.

DEUTSCHLAND: Schalke 04 gegen Bayern München ist das Topspiel der Bundesliga vom Wochenende. Es ist das Duell zwischen dem Zweiten der letzten Saison und dem Meister, aber auch dem punktelosen Vorletzten und dem makellosen Ersten der laufenden Spielzeit. Während sich Breel Embolo bei Schalke immer besser in Szene setzt, läuft es dem Team bislang gar nicht rund. Nach drei Niederlagen in der Liga musste die Mannschaft von Domenico Tedesco in der Champions League gegen Porto unter der Woche in der Champions League den späten 1:1-Ausgleich hinnehmen. Eine Niederlage gegen Bayern würde die Situation weiter verschärfen.

Hinter den Münchnern will Verfolger Borussia Dortmund Schritt halten. Das Team mit dem Schweizer Trio Roman Bürki, Marwin Hitz und Manuel Akanji steht aber vor der hohen Auswärtshürde bei Hoffenheim, dem Klub von Steven Zuber, der bei seinem Champions-League-Debüt in Donezk einen Punkt holte. Zu einem Verfolgerduell kommt es zwischen Hertha Berlin und Borussia Mönchengladbach. Michael Lang steht bei Gladbach nach überstandener Verletzung erstmals auf dem Matchblatt.

ITALIEN: Seine ersten Treffer für Juventus hat Cristiano Ronaldo in der Serie A am vergangenen Wochenende erzielt. Am Sonntag sollen weitere folgen. Die Turiner spielen bei Aufsteiger Frosinone. Nach Ronaldos Roter Karte aus dem Champions-League-Spiel in Valencia ist der Tabellenletzte vielleicht der richtige Gegner für den Portugiesen. Gefordert sind auch die beiden Mailänder Klubs, die derzeit auf Rang 14 und 15 stehen. Inter gastiert am Samstag bei Sampdoria, die AC Milan, die am Donnerstag in der Europa League ohne den geschonten Ricardo Rodriguez antrat, hat es am Sonntag mit Atalanta Bergamo zu tun. Der Überraschungszweite SPAL Ferrara, bei dem Johan Djourou zuletzt zwei Teileinsätze absolvierte, muss am Samstag zur AC Fiorentina reisen.

ENGLAND: Das Spitzenduo Chelsea und Liverpool will seine Top-Position weiter ausbauen. Beide Mannschaften haben bislang mit fünf Siegen aus fünf Partien einen perfekten Start hingelegt. Liverpool trifft am Samstag an der Anfield Road auf Southampton, Chelsea muss einen Tag später bei West Ham United antreten. Manchester City will sich nach der überraschenden 1:2-Pleite in der Königsklasse gegen Olympique Lyon am Samstag in Cardiff rehabilitieren. Arsenal empfängt nach dem 4:2-Erfolg in der Europa League gegen Worskla Poltawa am Sonntag Everton.

SPANIEN: Titelverteidiger FC Barcelona trifft in der Liga auf das gut gestartete Girona. Lionel Messi und Co. haben bislang nicht nur alle vier Ligaspiele gewonnen, sondern am Dienstag in der Champions League Eindhoven mit 4:0 geschlagen. Mit Girona kommt am Sonntag allerdings ein unangenehmer Gegner ins Camp Nou. Das Team aus dem Nordosten Spaniens holte bereits sieben Punkte. Am Samstag empfängt Real Madrid, das sich in der Vorwoche mit einem Remis in Bilbao begnügen musste, den Vierten Espanyol Barcelona.

FRANKREICH: In der Ligue 1 ist Paris Saint-Germain mit fünf Siegen bestens gestartet. Allerdings kassierte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel am Dienstag in der Champions League ein 2:3 in Liverpool. Ein Sieg am Sonntag bei Stade Rennes ist daher Pflicht. Im Verfolgerduell empfängt Olympique Lyon am Sonntag den Tabellenzweiten Olympique Marseille, der am Donnerstag mit 1:2 in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt verlor.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.