Roura beendet Route du Rhum als Kategorien-Siebter

Der Genfer Alan Roura beendet die Transatlantik-Einhand-Segelregatta «Route du Rhum» im 7. Rang in der Imoca-Klasse, der Einrumpfboote von gut 18 Metern Länge.

Drucken
Teilen
Alan Roura erreichte an der Route du Rhum den 7. Rang in seiner Kategorie (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Alan Roura erreichte an der Route du Rhum den 7. Rang in seiner Kategorie (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Roura erreichte das Ziel auf Guadeloupe nach 15 Tagen, 2 Stunden, 25 Minuten und 37 Sekunden. Mit dem 7. Rang erfüllte er seine persönliche Zielsetzung (Top 10) sicher.

Vor einer Woche hatte der Franzose Francis Joyon die rund 6500 Kilometer lange Strecke von der nordöstlichen Bretagne zur französischen Karibik-Insel Guadeloupe in der Rekordzeit von 7 Tagen, 14 Stunden und 21 Minuten bewältigt. Er segelte einen Trimaran der Klasse Ultime.

Die «Route du Rhum» wird seit 1978 alle vier Jahre ausgetragen. Diesmal gingen in sechs Bootsklassen 123 Skipper als Solosegler an den Start.