Roura und Audigane mit Platz 21 bei der Transat

Der Genfer Alan Roura (26) und sein französischer Copain Sébastien Audigane (51) bleiben bei der Transat Jacques Vabre von Le Havre nach Salvador de Bahia unter den Erwartungen.

Drucken
Teilen
In diesem 60-Fuss-Boot der Imoca-Klasse waren Alan Roura und sein Kollege unterwegs. (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

In diesem 60-Fuss-Boot der Imoca-Klasse waren Alan Roura und sein Kollege unterwegs. (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Die beiden trafen am Dienstagabend Schweizer Zeit im Hafen der brasilianischen Küstenstadt ein. Sie hatten sich mehr erhofft als Platz 21.

Das Duo war mit dem Boot der Imoca-Klasse 16 Tage, 5 Stunden, 13 Minuten und 30 Sekunden unterwegs gewesen. Dabei legten Roura und Audigane eine Strecke von 4753 Seemeilen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 12,21 Knoten zurück. Mit Platz 21 und einem Rückstand von 2 Tagen und etwas mehr als 17 Stunden auf die Sieger ist Roura nicht zufrieden. «Wir sind nicht da, wo wir mit unserem Boot sein sollten», sagte er gegenüber der «Tribune de Genève» kurz vor seiner Ankunft. Taktische Fehler aber auch Defizite in der Geschwindigkeit hätten zu diesem Resultat geführt. Die Transat gilt als Hauptprobe für die in einem Jahr startende Vendée Globe, bei der Roura solo unterwegs sein wird.