Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Salzburg sichert sich den Meistertitel

Salzburg spielt weiterhin in einer eigenen Liga. Dank dem 4:1 gegen Verfolger Graz sorgt der RB-Klub für eine österreichische Premiere: Fünf Titelgewinne in Folge hatte zuvor kein Verein geschafft.
Der ehemalige Grasshopper Munas Dabbur sicherte sich mit RB Salzburg den Meistertitel (Bild: KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)

Der ehemalige Grasshopper Munas Dabbur sicherte sich mit RB Salzburg den Meistertitel (Bild: KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)

(sda)

Salzburg spielt weiterhin in einer eigenen Liga. Dank dem 4:1 gegen Verfolger Graz sorgt der RB-Klub für eine österreichische Premiere: Fünf Titelgewinne in Folge hatte zuvor kein Verein geschafft.

Drei Tage nach dem bitteren Europacup-Halbfinal-Out gegen Olympique Marseille kehrte die Fussball-Belegschaft von Investor und Milliardär Dietrich Mateschitz zum Courant normal zurück. Trotz einer nahezu neuen Startformation und einem 0:1-Rückstand nach 40 Minuten deklassierte der im eigenen Stadion seit 40 Partien ungeschlagene Topklub den weitgehend chancenlosen Konkurrenten.

Seit dem Einstieg des Mateschitz-Konglomerats im Frühling 2005 trampelt die quersubventionierte Bullenherde die wirtschaftlich weniger potenten Herausforderer regelrecht platt. In neun von zwölf Saisons stemmte Salzburg die Meister-Trophäe. Nur ein Ziel erreichten sie in Wals-Siezenheim bislang nicht: den Vorstoss in die Champions-League-Gruppenphase.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.