SC Bern gewinnt dank Mark Arcobello

Mark Arcobello ist beim 3:2-Overtime-Sieg des SC Bern in Biel der Matchwinner. Der Amerikaner erzwingt mit seinem Treffer zum 2:2 die Verlängerung und entscheidet die Partie in der Verlängerung.

Drucken
Teilen
Mark Arcobello brachte den SC Bern in die Verlängerung und führte ihn dort zum Sieg (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Mark Arcobello brachte den SC Bern in die Verlängerung und führte ihn dort zum Sieg (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

(sda)

Biel besass mehr Spielanteile und Chancen. Doch es mangelte lange Zeit an der Effizienz gegen einen SCB, bei dem für einmal Pascal Caminada im Tor stand. Der Stellvertreter von Leonardo Genoni machte seine Sache gut und hielt sein Team bis zuletzt im Spiel.

Als Marc-Antoine Pouliot fünf Minuten vor Spielende auf eine starke Vorarbeit von PostFinance-Topskorer Toni Rajala das 2:1 erzielte, schien die Partie entschieden. Doch Bern meldete sich durch den ersten Treffer von Arcobello in der 59. Minute zurück und verdiente sich den Sieg in der Verlängerung mit 4:1 Abschlüssen.

Bern kam nach drei Niederlagen wieder einmal zu einem Erfolg gegen Biel. Die Wachablösung im Kanton Bern lässt damit noch auf sich warten, auch wenn Biel weiterhin Leader ist. Beide Teams waren mit identischer Formkurve in die Partie gegangen (je drei Siege und Niederlagen aus den vorangegangenen sechs Meisterschaftsspielen).

Telegramm:

Biel - Bern 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:1) n.V. - 6521 Zuschauer (ausverkauft). - SR Lemelin/Müller, Fuchs/Gurtner. - Tore: 9. Sataric (Dufner, Brunner) 1:0. 25. Ebbett (Almquist/Ausschluss Janis Moser) 1:1. 55. Pouliot (Rajala) 2:1. 59. Arcobello (Bern ohne Torhüter) 2:2. 64. (63:58) Arcobello (Simon Moser) 2:3. - Strafen: je 2mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Rajala; Ebbett.

Biel: Hiller; Kreis, Salmela; Dufner, Sataric; Janis Moser, Maurer; Fey; Pedretti, Pouliot, Rajala; Brunner, Fuchs, Earl; Riat, Tschantré, Künzle; Schmutz, Neuenschwander, Lüthi; Hügli.

Bern: Caminada; Burren, Almquist; Kamerzin, Krueger; Andersson, Beat Gerber; Colin Gerber; Bieber, Arcobello, Simon Moser; Rüfenacht, Ebbett, Scherwey; Mursak, Haas, Kämpf; Berger, Heim, Grassi; Sciaroni.

Bemerkungen: Biel ohne Forster und Diem (beide verletzt), Bern ohne Marti, Blum und Untersander (alle verletzt). - 24. Lattenschuss Schmutz. - 58:36 Timeout Bern, von 58:03 bis 58:42 ohne Torhüter. - 62. Maurer verletzt ausgeschieden.