Schaffhausen beendet Negativserie gegen Rapperswil

In der 10. Runde der Challenge League beendet Schaffhausen sein Rapperswil-Trauma. Dank dem 1:0-Heimsieg schliesst das Team von Boris Smiljanic bis auf einen Punkt zum drittklassierten FCRJ auf.

Drucken
Teilen
Schaffhauser Jubel: 1:0-Torschütze Arijan Qollaku (li.) freut sich mit seinen Teamkollegen über den Sieg (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Schaffhauser Jubel: 1:0-Torschütze Arijan Qollaku (li.) freut sich mit seinen Teamkollegen über den Sieg (Bild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

(sda)

Vor zwei Jahren schaffte Rapperswil-Jona den Aufstieg in die Challenge League und entwickelte sich seither zum Schaffhausen-Schreck: Von den fünf Duellen mit den St. Gallern hatte Schaffhausen nur gerade das erste gewinnen können. Dank Aussenverteidiger Arijan Qollaku liest sich aus Schaffhauser Sicht die triste Bilanz seit Freitag wieder etwas angenehmer.

Der 21-Jährige, vor zehn Tagen bei der 1:3-Niederlage gegen Aarau nach Gelb-Rot noch Gescholtener, erzielte den einzigen Treffer des Spiels. Mit einem sehenswerten Schlenzer ins Lattenkreuz überlistete er Rapperswil-Goalie Andrea Guatelli nach 39 Minuten. In der Folge verpasste es das Heimteam, die Partie trotz einer Vielzahl guter Tormöglichkeiten vorzeitig zu entscheiden.

Telegramm und Rangliste:

Schaffhausen - Rapperswil-Jona 1:0 (1:0)

964 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tor: 39. Qollaku 1:0. - Bemerkungen: 7. Pfostenschuss Gül (Schaffhausen). 62. Guatelli (Rapperswil) lenkt Schuss von Pugliese an die Latte.

Rangliste: 1. Wil 9/18. 2. Lausanne-Sport 9/16. 3. Rapperswil-Jona 10/16. 4. Schaffhausen 10/15. 5. Winterthur 9/14. 6. Servette 9/12. 7. Vaduz 9/11. 8. Chiasso 9/10. 9. Kriens 9/9. 10. Aarau 9/4.