Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schalke kehrt zum Siegen zurück, Frankfurt souverän

Schalke 04 kann doch noch siegen. Im Abstiegsduell der 27. Runde der Bundesliga setzen sich die Königsblauen in Hannover mit etwas Glück 1:0 durch. Frankfurt schlägt Stuttgart 3:0.
Schalke 04 mit Suat Serdar und Breel Embolo kehrten in Hannover zum Siegen zurück (Bild: KEYSTONE/EPA/DAVID HECKER)

Schalke 04 mit Suat Serdar und Breel Embolo kehrten in Hannover zum Siegen zurück (Bild: KEYSTONE/EPA/DAVID HECKER)

(sda)

Das Tor des Tages in Hannover schoss Suat Serdar in der 39. Minute nach einer gekonnten Ballannahme und einem herrlichen Schuss in die lange Ecke. Es war einer der wenigen offensiven Akzente der Schalker, die sich auch im zweiten Spiel unter Interimstrainer Huub Stevens schwer taten. Immerhin schafften es die Gäste, das Glück wieder auf ihre Seite zu zwingen.

Der eingewechselte Florent Muslija traf in der 75. Minute für Hannover nur die Latte, zwei Minute später parierte Schalkes Keeper Alexander Nübel zwei Abschlussversuche der Gastgeber exzellent. Doch Schalke rettete den Erfolg über die Zeit, es war der erste Sieg nach acht Pflichtspielen mit einem Remis und sieben Niederlagen.

Dank dem Sieg baute Schalke den Vorsprung auf den Relegationsplatz nach der 0:3-Niederlage des VfB Stuttgart in Frankfurt auf sechs Punkte aus. Für Hannover mit Pirmin Schwegler wird die Situation am Tabellenende immer prekärer. Die Niedersachsen verloren zehn der letzten elf Partien, der Trainerwechsel von André Breitenreiter zu Thomas Doll hat kaum Wirkung gezeigt, auch wenn sich die Hannoveraner seither spielerisch etwas besser präsentieren.

Frankfurt überholt Mönchengladbach

Frankfurt überholte dank dem Heimsieg gegen Stuttgart in der Tabelle Borussia Mönchengladbach und steht damit erstmals auf einem Champions-League-Platz. Matchwinner für das Team von Adi Hütter war der Serbe Filip Kostic, der die ersten beiden Tore erzielte. Luka Jovic schoss kurz vor Schluss seinen 16. Saisontreffer. Für die Eintracht mit Captain Gelson Fernandes war es der fünfte Sieg in Serie in der Bundesliga.

Telegramm und Rangliste

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 3:0 (1:0). - 51'500 Zuschauer. - Tore: 45. Kostic 1:0. 64. Kostic 2:0. 84. Jovic 3:0. - Bemerkungen: Frankfurt mit Fernandes, Stuttgart bis 72. mit Zuber.

Hannover 96 - Schalke 04 0:1 (0:1). - 44'500 Zuschauer. - Tor: 39. Serdar 0:1. - Bemerkungen: Hannover mit Schwegler, Schalke bis 89. mit Embolo.

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 27/63 (66:30). 2. Bayern München 27/61 (69:28). 3. RB Leipzig 27/52 (49:20). 4. Eintracht Frankfurt 27/49 (54:30). 5. Borussia Mönchengladbach 27/47 (46:34). 6. Werder Bremen 27/42 (49:39). 7. Bayer Leverkusen 27/42 (48:44). 8. Wolfsburg 27/42 (44:41). 9. Hoffenheim 27/41 (54:39). 10. Hertha Berlin 27/35 (40:44). 11. Fortuna Düsseldorf 27/34 (36:51). 12. SC Freiburg 27/32 (38:43). 13. Mainz 05 27/30 (28:48). 14. Schalke 04 27/26 (28:44). 15. Augsburg 27/25 (37:50). 16. VfB Stuttgart 27/20 (26:59). 17. 1. FC Nürnberg 27/16 (22:52). 18. Hannover 96 27/14 (24:62).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.