Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schlusstag der X-Games ohne Schweizer Medaille

Iouri Podlatchikov beendete den Wettkampf in der Superpipe der X-Games in Aspen im US-Bundesstaat Colorado im 7. Schlussrang.
Iouri Podlatchikov - hier am Weltcup in Laax - beendete den prestigeträchtigen Superpipe-Wettkampf bei den X-Games in Aspen im 7. Schlussrang (Bild: KEYSTONE/AP/NG HAN GUAN)

Iouri Podlatchikov - hier am Weltcup in Laax - beendete den prestigeträchtigen Superpipe-Wettkampf bei den X-Games in Aspen im 7. Schlussrang (Bild: KEYSTONE/AP/NG HAN GUAN)

(sda)

Der Sieg ging an den Australier Scotty James, der bereits vor anderthalb Wochen am Weltcup in Laax triumphierte.

Für Podlatchikov war es die Rückkehr an den Ort, wo er sich vor einem Jahr so schwer verletzte, dass er auf die Olympischen Spiele in Pyeongchang verzichten musste. Podlatchikov erhielt für seinen ersten Run die meisten Punkte (78,33). Auf einen Podestplatz fehlten dem 30-jährigen Olympiasieger letzlich 5,33 Punkte.

Auch für Pat Burgener, den zweiten Schweizer im Finaldurchgang, lief es nicht nach Wunsch. Der 24-Jährige beendete den Wettkampf im 10. Rang.

Am letzten Wettkampf-Tag der X-Games zeigten auch die Ski-Freestyler ihr Können im Slopestyle. Den Sieg sicherte sich der Amerikaner Alex Hall. Die beiden Schweizer Fabian Bösch und Jonas Hunziker schafften es nicht in den Final der besten zehn Fahrer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.