Schurter und Neff überlegene Schweizer Meister

An den Schweizer Mountainbike-Meisterschaften im Cross Country im aargauischen Gränichen sichern sich die favorisierten Nino Schurter und Jolanda Neff die Titel.

Drucken
Teilen
Jolanda Neff: Schnelle St. Gallerin in Aktion (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Jolanda Neff: Schnelle St. Gallerin in Aktion (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

(sda)

Der erste Hitzetag des Jahres forderte etliche Opfer. Nicht zu ihnen gehörten die Topfavoriten. So bildeten Mathias Flückiger, Weltcupsieger in Albstadt, und Olympiasieger Nino Schurter bereits ab der 2. Runde ein Duo, das das Rennen bestimmte. Schurter attackierte in der vorletzten Runde und revanchierte sich am Ende mit über einer Minute Vorsprung für die Niederlage im Vorjahr.

Keine Konkurrenz kannte Jolanda Neff. Die St. Gallerin distanzierte die zweitplatzierte Lokalmatadorin Kathrin Stirnemann um über vier Minuten. Neff profitierte lange Zeit von der starken Leistung der späteren U23-Meisterin Sina Frei, die wichtige Führungsarbeit leistete.