Erstes Mal seit 1989: Schweizer Alpin-Team vor Sieg im Nationencup

Die Schweiz ist nach 31 Jahren so gut wie sicher wieder die Skination Nummer 1. Österreich kann die Schweiz nur noch theoretisch abfangen.

Hören
Drucken
Teilen
Das Alpin-Team von Swiss-Ski hat Grund zum Jubeln - im Bild feiert die Frauen-Equipe den Doppelsieg von Lara Gut-Behrami und Corinne Suter in Crans-Montana

Das Alpin-Team von Swiss-Ski hat Grund zum Jubeln - im Bild feiert die Frauen-Equipe den Doppelsieg von Lara Gut-Behrami und Corinne Suter in Crans-Montana

KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati
(sda)

Nach der Absage der Frauenrennen in Are und vor den derzeit noch nicht abgesagten letzten zwei Rennen der Männer am Wochenende in Kranjska Gora liegt die Schweiz in der Nationenwertung 1038 Punkte vor den zweitplatzierten Österreichern (8732:7694 Punkte). Es müsste Unglaubliches passieren, damit sich an dieser Hackordnung noch etwas ändern würde. Die Österreicher müssten sich zum Beispiel zeitgleich die Siege mit mehreren Teamkollegen teilen - jeder Erstplatzierte bekäme dann 100 Punkte -, um den Rückstand noch wettzumachen. Würden sie sich der Reihe nach zuvorderst klassieren, reichten die gesammelten Punkte auch dann nicht, wenn die Schweizer komplett leer ausgingen. Für die ersten neun Plätze gibt es zusammengezählt 472 Punkte.

Es ist das erste Mal seit 1989, dass die Schweiz und nicht Österreich die Nationenwertung gewinnt.