Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schweiz weiterhin die Nummer 8 im FIFA-Ranking

Der 5:2-Heimsieg der Schweiz zum Abschluss der Nations League gegen Belgien wirkt sich nicht auf die Rangierung im FIFA-Ranking aus.
Das Schweizer Nationalteam (im Bild Nationaltrainer Vladimir Petkovic) belegt weiterhin den 8. Rang im FIFA-Ranking (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Das Schweizer Nationalteam (im Bild Nationaltrainer Vladimir Petkovic) belegt weiterhin den 8. Rang im FIFA-Ranking (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

(sda)

Die Mannschaft von Vladimir Petkovic bleibt auf Platz 8, Belgien führt die Weltrangliste weiterhin vor Frankreich und Brasilien an.

Wenige Tage vor dem Erfolg gegen Belgien hatte die Schweiz das Testspiel gegen Katar in Lugano 0:1 verloren, was die Punktzahl in der Weltrangliste fast so stark beeinflusste wie der Erfolg gegen Belgien.

Deutschland verlor im Vergleich zum Vormonat zwei Plätze und ist nur noch im 16. Rang klassiert, so schlecht wie seit 2005 nicht mehr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.