Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wendy Holdener im dritten Abfahrtstraining ganz vorne dabei

Wendy Holdener ist für die Titelverteidigung bereit. Im letzten Abfahrts-Training vor der WM-Kombination in Are fährt die Schwyzerin die zweitbeste Zeit.
Wendy Holdener in perfekter Sprungposition (Bild: KEYSTONE/EPA KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Wendy Holdener in perfekter Sprungposition (Bild: KEYSTONE/EPA KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Einzig Stephanie Venier war um neun Hundertstel schneller als die Kombi-Topfavoritin Wendy Holdener. Die Österreicherin beging allerdings einen Torfehler. Gleich 17 Fahrerinnen waren innerhalb einer Sekunde klassiert.

Sie habe das etwas bessere Wetter gut ausgenutzt, sagte Holdener nach ihrer Fahrt. «Ich weiss, dass ich auch in der Abfahrt schnell sein kann. Aber gleich so schnell, das hätte ich nicht erwartet. Aber eben, das Wetter spielte eine Rolle.»

Mit Corinne Suter (6. Rang), Joana Hählen (7.) und Lara Gut-Behrami (8.) klassierten sich drei weitere Swiss-Ski-Fahrerinnen mit Rückständen von weniger als vier Zehnteln in den ersten zehn. Einzig Jasmine Flury fiel als 21. mit 1,12 Sekunden Rückstand etwas ab.

Das Training am Donnerstag war wegen des Windes im obersten Streckenteil verkürzt. Einige Fahrerinnen verzichteten auf den Start, so unter anderen die Amerikanerin Lindsey Vonn.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.