Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Video

Schweizer Team ohne Mehmedi nach Georgien

Das Schweizer Nationalteam reist ohne Admir Mehmedi nach Georgien. Der Stürmer von Wolfsburg ist erkältet.
Admir Mehmedi ist wegen einer Erkältung nicht nach Tiflis gereist (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Admir Mehmedi ist wegen einer Erkältung nicht nach Tiflis gereist (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

(sda)

Vladimir Petkovic gehen mehr und mehr die Stürmer aus. Nach Haris Seferovic und Xherdan Shaqiri, die wegen Leistenverletzungen ausfallen, muss der Nationaltrainer zumindest im Startspiel der EM-Qualifikation am Samstag in Tiflis gegen Georgien auch auf den erkälteten Admir Mehmedi verzichten. Ob der Stürmer am Sonntag nach der Rückkehr der SFV-Delegation in die Schweiz wieder zum Team stösst, ist noch offen.

Mehmedi war nach den Ausfällen von Seferovic und Shaqiri mit sieben Länderspieltoren der erfolgreichste Stürmer im Kader der Nationalmannschaft. Aufgrund seiner guten Form - für Wolfsburg erzielte er in der Bundesliga in den letzten vier Spielen drei Tore - war mit einem Einsatz Mehmedis in Tiflis gerechnet worden.

«Es wird schwierig»

Die Schweizer Nationalmannschaft fliegt am Donnerstagnachmittag zu ihrem ersten EM-Qualifikationspiel nach Georgien. Vor dem Abflug äussert sich Denis Zakaria zum Gegner am Samstag:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.