Schweizer Trio mischt vorne mit

Die Schweizerinnen überzeugen auch im zweiten Training der Weltcup-Abfahrt in Zauchensee. Insbesondere Joana Hählen und Lara Gut-Behrami scheinen das Vertrauen in der Abfahrt wiedergefunden zu haben.

Hören
Drucken
Teilen
Joana Hählen ist in Zauchensee sehr schnell unterwegs

Joana Hählen ist in Zauchensee sehr schnell unterwegs

KEYSTONE/AP/AJM
(sda)

Als Vierte büsste Hählen knapp drei Zehntel auf die Bestzeit der Einheimischen Ramona Siebenhofer ein, Gut-Behrami verlor als Sechste etwas mehr als vier Zehntel. Tags zuvor hatten die Bernerin und die Tessinerin die Ränge 5 und 4 belegt.

Mit Corinne Suter schaffte es als Siebte eine weitere Fahrerin von Swiss-Ski in die Top 10. Die zweifache Medaillengewinnerin an der WM in Are gehört nach den Rängen 2 und 5 beim Speed-Auftakt in Lake Louise auch im Salzburgerland zu den Mitfavoritinnen.

Einen starken Eindruck hinterliess wiederum die Tschechin Ester Ledecka. Die Führende im Abfahrts-Weltcup klassierte sich wie am Donnerstag auf Platz 2. Für die Weltmeisterin Ilka Stuhec hingegen war das Training nach einem Fahrfehler bereits nach zehn Sekunden zu Ende.