England

Schweizer wird neuer Besitzer von Sunderland

Der Schweizer Kyril Louis-Dreyfus wird der neue Besitzer des englischen Traditionsklubs AFC Sunderland.

Drucken
Teilen
Sunderland mit seinem Stadion erhält einen neuen Besitzer

Sunderland mit seinem Stadion erhält einen neuen Besitzer

KEYSTONE/AP/SCOTT HEPPELL
(sda)

Wie der League-One-Klub an Weihnachten auf seiner Webseite mitteilte, einigte sich der bisherige Eigentümer Stewart Donald mit dem 22-jährigen Zürcher auf eine Übernahme. Diese soll Mitte Januar über die Bühne gehen, sobald die English Football League (EFL) dem Deal zugestimmt hat.

Louis-Dreyfus ist der Sohn des verstorbenen Robert Louis-Dreyfus und von Margarita Louis-Dreyfus, der ehemaligen Besitzerin von Olympique Marseille, die mit ihrem heutigen Partner, dem ehemaligen Nationalbank-Präsidenten Philipp Hildebrand, unter anderem in der Schweiz lebt. Laut dem Wirtschaftsmagazin «Forbes» besitzt die Familie Louis-Dreyfus ein Vermögen von mehr als fünf Milliarden Franken.

Sunderland belegt in der League One, der dritthöchsten Liga Englands, derzeit einen Mittelfeldplatz. Der Klub aus dem Nordosten des Landes erlangte grössere Bekanntheit durch die Netflix-Dokumentation «Sunderland 'Til I Die», in der nach dem Abstieg aus der Premier League die beiden Saisons 2017/18 und 2018/19 beleuchtet werden.