Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schweizerinnen bleiben in Montreux ohne Satzgewinn

Das Schweizer Volleyball-Nationalteam der Frauen verliert am Volley Masters in Montreux auch das letzten Gruppenspiel gegen die Türkei. Das Team von Timo Lippuner unterliegt 0:3 (21:25, 15:25, 22:25).
Die Schweizer Volleyballerinnen erhalten Instruktionen von Nationalcoach Timo Lippuner (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Die Schweizer Volleyballerinnen erhalten Instruktionen von Nationalcoach Timo Lippuner (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Damit kamen die Schweizerinnen am prestigeträchtigen Turnier am Genfersee auch im dritten Vergleich mit einem internationalen Topteam nicht zum angestrebten Satzgewinn; es verbleibt das Klassierungsspiel vom Samstag. Die Türkinnen ihrerseits zogen mit einer weissen Weste als Gruppensieger in die Halbfinals ein.

Die 19-jährige Korina Perkovac war mit neun Punkten die erfolgreichste Skorerin in den Schweizer Reihen. Die Tochter des früheren Schweizer Handball-Nationaltrainers Goran Perkovac, aktuell Coach des NLA-Klubs Kriens-Luzern und 1996 Olympiasieger mit Kroatien als Spieler, debütierte im August im Dress des Nationalteams und gehört zu den grössten Volleyball-Talenten in der Schweiz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.