Sébastien Reuille im Derby in den 1000er-Klub

Spezielle Ehre für Sébastien Reuille. Mit seinem Einsatz im Derby gegen Ambri-Piotta erreichte der Lugano-Stürmer als zwölfter Spieler den exklusiven «1000er-Klub».

Drucken
Teilen
Der Jubilar kommt aufs Eis: Sébastien Reuille stösst in den 1000er-Klub vor (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/FRANCESCA AGOSTA)

Der Jubilar kommt aufs Eis: Sébastien Reuille stösst in den 1000er-Klub vor (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/FRANCESCA AGOSTA)

(sda)

Der 37-Jährige absolvierte sein 1000. Spiel in der höchsten Schweizer Liga. Rekordhalter ist mit 1167 Partien die im Frühling zurückgetretene ZSC-Legende Mathias Seger. Neben Reuille sind mit Beat Gerber (SC Bern) und Sven Lindemann (Rapperswil-Jona Lakers) zwei andere Spieler immer noch in der National League aktiv. Fabian Sutter steht seit dieser Saison bei Kloten in der Swiss League unter Vertrag.

Spieler mit mindestens 1000 NL-Partien (Stand per 2. Oktober 2018):

Rang Spieler Partien 1. Mathias Seger 1167 2. Ronnie Rüeger** 1078 3. Ryan Gardner 1075 4. Ivo Rüthemann 1072 5. Gil Montandon 1070 6. Fabian Sutter* 1026 7. Martin Steinegger 1025 8. Marc Reichert 1022 9. Beat Gerber* 1013 10. Sven Lindemann* 1011 11. Reto von Arx 1004 12. Sébastien Reuille* 1000

* = noch aktiv, ** = inkl. Partien als Ersatztorhüter