Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sensation in Frankreichs Ligacup

Die Viertelfinals des französischen Ligacups bringen eine Sensation. Das in nahezu stärkster Formation angetretene Paris Saint-Germain scheidet daheim gegen Guingamp mit 1:2 aus.
Goalie Karljohan Johnsson (links) und Etienne Didot freuen sich über Guingamps riesigen Coup bei PSG (Bild: KEYSTONE/EPA/IAN LANGSDON)

Goalie Karljohan Johnsson (links) und Etienne Didot freuen sich über Guingamps riesigen Coup bei PSG (Bild: KEYSTONE/EPA/IAN LANGSDON)

(sda)

Neymar brachte PSG in der zweiten Halbzeit in Führung, kurz nachdem Marcus Thuram, der Sohn des legendären Nationalverteidiger Lilian Thuram für die Mannschaft aus dem 7000-Einwohner-Örtchen in der Bretagne einen Penalty verschossen hatte. In den letzten zehn Minuten schafften die krassen Aussenseiter jedoch die Wende - dank zwei weiteren Penaltys. Das Siegestor in der 93. Minute erzielte Marcus Thuram, der damit seinen Patzer mehr als nur gutmachte.

Während Paris Saint-Germain die Tabelle in der Meisterschaft souverän anführt, liegt Guingamp auf dem 20. und letzten Platz, zwei Punkte hinter Monaco.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.