Serie-A-Profis sollen auf Teil des Lohns verzichten

Die Fussballspieler der italienischen Serie A sollen in der Corona-Krise auf ein Drittel ihres Lohnes verzichten, falls die Saison komplett ausfällt.

Merken
Drucken
Teilen
Auch der bei Atalanta Bergamo tätige Schweizer Remo Freuler erhält in dieser Saison wegen der Coronavirus-Pandemie weniger Lohn

Auch der bei Atalanta Bergamo tätige Schweizer Remo Freuler erhält in dieser Saison wegen der Coronavirus-Pandemie weniger Lohn

KEYSTONE/AP/LUCA BRUNO
(sda/dpa)

Darauf hätten sich die Klubs einstimmig geeinigt, teilte die Lega Serie A am Montag mit. Der Deal gilt auch für Trainer, die Vereine würden den Plan eigenständig umsetzen. Bei einer Fortsetzung des Spielbetriebs sollen die Einkommen um zwei Monatslöhne reduziert werden.

Die Serie A war am 9. März mit zwölf verbleibenden Runden unterbrochen worden. Nachdem die italienische Regierung vergangene Woche die Anti-Corona-Massnahmen wie Ausgangsverbote bis zum 13. April verlängert hatte, wiederholte der italienische Fussballverband FIGC seine Hoffnung, Ende Mai wieder zu starten. Mehrere Spieler der Serie A wurden positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet.