Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

«Shot Clock» ab 2020 bei allen ATP-Turnieren

Die Schweizer ATP-Turniere in Basel, Gstaad und Genf finden 2020 an den gewohnten Daten statt. Neu wird bei allen Männerturnieren die «Shot Clock» eingeführt.
Die Kalenderdaten der drei Schweizer ATP-Turniere für 2020 wurden bestätigt (Bild: KEYSTONE/EPA/JOHN G. MABANGLO)

Die Kalenderdaten der drei Schweizer ATP-Turniere für 2020 wurden bestätigt (Bild: KEYSTONE/EPA/JOHN G. MABANGLO)

(sda/apa)

Die grösste Neuerung im Kalender 2020, der am Mittwoch von der ATP veröffentlicht wurde, betrifft den ATP Cup, mit dem die Saison am 3. Januar eröffnet. 24 Länder-Teams werden in Brisbane, Sydney und einer dritten, noch nicht bestimmten australischen Stadt um maximal 750 ATP-Punkte und ein beachtliches Preisgeld von 15 Mio. Dollar spielen.

Die Schweiz weist weiterhin drei Männerturniere auf. Vom 17. bis 23. Mai - in der Woche vor dem French Open - wird in Genf gespielt, vom 20. bis 26. Juli in Gstaad, jeweils auf Sand. Die Swiss Indoors in Basel gehen vom 26. Oktober bis 1. November über die Bühne. Den Abschluss bilden die ATP Finals in der Londoner O2 Arena vom 15. bis 22. November, das 50-Jahr-Jubiläum des Masters, gefolgt vom Finalturnier des Davis Cups.

Insgesamt stehen im Programm 63 Turniere in 29 Ländern. Noch offen ist der Austragungsort eines Rasenturniers in der Woche vor Wimbledon, das aktuell im türkischen Antalya stattfindet.

Neu wird die «Shot Clock» bei allen ATP-Turnieren eingesetzt. Sie zählt die Zeit zwischen zwei Punkten herunter und soll verhindern, dass sich Spieler vor dem nächsten Aufschlag zu lange Zeit lassen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.