Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Slowaken nehmen Schweden eine Punkt ab

Die Slowakei stellt an der WM in Dänemark die Schweden, die Schweizer Gegner vom Sonntag, vor grosse Probleme. Sie gewinnt beim 3:4 nach Verlängerung etwas überraschend einen Punkt.
Die Slowaken leisteten gegen Schweden hartnäckigen Widerstand, verloren am Ende aber dennoch in der Verlängerung (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

Die Slowaken leisteten gegen Schweden hartnäckigen Widerstand, verloren am Ende aber dennoch in der Verlängerung (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

(sda)

Die Slowaken haben im Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase noch nicht aufgegeben und liegen in der Tabelle nur noch einen Punkt hinter der Schweiz. Damit muss die Auswahl von Trainer Patrick Fischer in den verbleibenden Partien noch mindestens zwei Punkte gewinnen, um den Einzug in die Viertelfinals nicht noch zu gefährden.

Mut dürfte den Schweizer machen, dass auch Schweden nicht unverwundbar ist. Der Titelverteidiger, der sich als erstes Team der Gruppe A das Viertelfinal-Ticket gesichert hat, verspielte eine 3:1-Führung. In der Schlussphase der regulären Spielzeit standen die Slowaken dem Siegtreffer gar näher, obwohl die Schweden von der Mehrheit der rund 12'500 Zuschauern in der ausverkauften Royal Arena von Kopenhagen unermüdlich nach vorne gepeitscht wurden.

Deutschland so gut wie draussen

In der Gruppe B muss sich der Olympia-Zweite Deutschland die vierte Viertelfinal-Qualifikation in Folge an einem grossen Turnier wohl abschminken. Die Deutschen kassierten beim 1:3 gegen Lettland ihre vierte Niederlage im fünften Spiel. Lettland auf der anderen Seite durfte einmal mehr auf die starken Elvis Merzlikins (33 Paraden) und Ronalds Kenins (Torschütze zum 1:0) zählen und wahrte sich seine Chancen auf die Viertelfinals.

Zum entscheidenden Spiel um das letzte Ticket dürfte es für die Letten am Dienstag im abschliessenden Direktduell gegen Gastgeber Dänemark kommen. Die Dänen entledigten sich ihrer Pflichtaufgabe beim 3:1 gegen Südkorea mehr oder weniger problemlos.

Der letztjährige Finalist Kanada unterlag Finnland überraschend deutlich 1:5. In der 17. Minute und nach zwei Powerplay-Toren führten die Nordländer bereits 3:1. Für die drei Treffer im ersten Drittel benötigten die Finnen bloss zehn Torschüsse. Mikko Rantanen, Teamkollege von Sven Andrighetto bei den Colorado Avalanche, zeichnete sich als Doppel-Torschütze aus. Damit gelang Finnland eine eindrückliche Reaktion auf die überraschende 2:3-Niederlage gegen Dänemark. Die Kanadier verliessen bereits zum zweiten Mal an diesem Turnier das Eis als Verlierer.

Der Samstag in der Übersicht

WM in Dänemark. Gruppe A (in Kopenhagen): Slowakei - Schweden 3:4 (1:2, 1:1, 1:0, 0:1) n.V. Österreich - Weissrussland 4:0 (1:0, 3:0, 0:0). Russland - Schweiz 4:3 (0:0, 3:1, 1:2). - Rangliste: 1. Schweden* 5/14 (23:5). 2. Russland 5/13 (27:7). 3. Tschechien 5/9 (17:12). 4. Schweiz 5/9 (17:13). 5. Slowakei 5/8 (12:12). 6. Frankreich 5/6 (12:18). 7. Österreich 6/4 (10:26). 8. Weissrussland 6/0+ (4:29).

Gruppe B (in Herning): Lettland - Deutschland 3:1 (0:0, 1:0, 2:1). Dänemark - Südkorea 3:1 (0:0, 2:1, 1:0). Kanada - Finnland 1:5 (1:3, 0:0, 0:2). - Rangliste: 1. USA* 5/13 (28:7). 2. Finnland 5/12 (30:6). 3. Dänemark 6/11 (13:16). 4. Kanada 5/10 (27:11). 5. Lettland 5/9 (14:14). 6. Deutschland 5/5 (13:15). 7. Norwegen 5/3 (7:22). 8. Südkorea 6/0 (4:45).

* = Viertelfinals, + = Absteiger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.