Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sow muss acht bis zehn Wochen pausieren

Der Einstieg von Djibril Sow bei Eintracht Frankfurt steht unter einem schlechten Stern. Der von YB zum Bundesligisten gewechselte Schweizer Internationale fällt mit einer Oberschenkel-Verletzung aus.
Djibril Sow (rechts) muss eine längere Pause einlegen (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Djibril Sow (rechts) muss eine längere Pause einlegen (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Der 22-jährige Sow zog sich im Trainingslager in Thun einen Einriss der Sehne im hinteren rechten Oberschenkel zu. Der Mittelfeldspieler muss acht bis zehn Wochen pausieren und wird damit seiner neuen Mannschaft auch beim Saisonstart am 17. August gegen Hoffenheim fehlen.

Der Wechsel von Sow vom Schweizer Meister nach Frankfurt war vor zwei Wochen offizialisiert worden. Die Ablösesumme soll gemäss Medienberichten bei gut neun Millionen Euro liegen und kann sich bei Erfolgen und Einsätzen auf elf bis zwölf Millionen Euro erhöhen. So viel Geld hatte die Eintracht zuvor für einen Spieler noch nie ausgegeben. Teuerster Einkauf der Hessen war bisher Stürmer Sébastien Haller, der 2017 für sieben Millionen Euro vom FC Utrecht gekommen war.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.