Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spiel 7 im Playoff-Halbfinal zwischen Washington und Tampa Bay

Im Playoff-Halbfinal der NHL zwischen den Washington Capitals und den Tampa Bay Lightning kommt es zu einem Entscheidungsspiel. Washington gewinnt Spiel 6 mit 3:0.
Mit letztem Einsatz: Washingtons Superstar Alexander Owetschkin (vorne) kämpft mit Tampa Bays Anton Stralman um den Puck (Bild: KEYSTONE/AP/ALEX BRANDON)

Mit letztem Einsatz: Washingtons Superstar Alexander Owetschkin (vorne) kämpft mit Tampa Bays Anton Stralman um den Puck (Bild: KEYSTONE/AP/ALEX BRANDON)

(sda)

Das beste Team der Qualifikation in der Eastern Conference konnte die Final-Qualifikation (noch) nicht perfekt machen. In einem lange Zeit sehr ausgeglichenen Spiel sorgte Doppel-Torschütze T. J. Oshie für die Entscheidung. Er brachte Washington in der 36. Minute in Führung und machte in der Schlussminute mit einem Schuss ins leere Tor endgültig alles klar.

Dazwischen hatte Devante Smith-Pelly das 2:0 für das Team aus der Hauptstadt erzielt. Goalie Braden Holtby hielt für seinen Shutout, seinen ersten der gesamten Saison, 24 Schüsse. Damit kommt es in der Nacht auf Donnerstag in Florida zu einem Entscheidungsspiel um den Finaleinzug - und Superstar Alexander Owetschkin wahrte sich seine Chance auf den ersten Stanley-Cup-Final. In der Serie gab es bisher in sechs Spielen vier Auswärtssiege.

Bereits im Final stehen die Vegas Golden Knights mit dem Zuger Verteidiger Luca Sbisa.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.