Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

St. Gallen düpiert den FC Basel, Xamax den FC Luzern

Die Auftaktspiele der Super-League-Saison enden aus Sicht der Heimteams mit zwei Überraschungen. Basel kassiert wie schon im letzten Jahr eine Startniederlage, Luzern verliert gegen den Aufsteiger.
Setzte sich mit St. Gallen gegen seinen ehemaligen Klub Basel durch: Stürmer Cedric Itten (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Setzte sich mit St. Gallen gegen seinen ehemaligen Klub Basel durch: Stürmer Cedric Itten (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

(sda)

Am 22. Juli 2017 waren die Young Boys in Bern sogleich der erste Bezwinger des FCB gewesen, diesmal hiess er FC St. Gallen. Die Ostschweizer kamen durch von Vincent Sierro einen leicht abgefälschten Schuss in sprichwörtlich letzter Sekunde zu einem 2:1-Auswärtserfolg.

Neuchâtel Xamax zeigte im ersten Auftritt in der höchsten Liga seit Dezember 2011 eine beherzte Leistung. Die Neuenburger bezwangen den FC Luzern auswärts 2:0, wobei sie in beiden Halbzeiten je einmal trafen.

Super League. 1. Runde. Samstag: Basel - St. Gallen 1:2 (0:0). Luzern - Neuchâtel Xamax 0:2 (0:1). - Sonntag. 16.00 Uhr: Sion - Lugano. Young Boys - Grasshoppers. Zürich - Thun.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.