St. Louis mit erstem Heimsieg

Die St. Louis Blues schaffen im Stanley-Cup-Final der NHL gegen die Boston Bruins den Ausgleich zum 2:2. Das Team aus Missouri feiert im vierten Spiel einen 4:2-Heimsieg.

Drucken
Teilen
Matchwinner Ryan O'Reilly lauert vor Boston-Keeper Tuukka Rask auf einen Abpraller (Bild: KEYSTONE/AP Pool, Getty Images/BRUCE BENNETT)

Matchwinner Ryan O'Reilly lauert vor Boston-Keeper Tuukka Rask auf einen Abpraller (Bild: KEYSTONE/AP Pool, Getty Images/BRUCE BENNETT)

(sda)

Matchwinner auf Seiten der erstmals in einem Stanley-Cup-Final zuhause siegreichen Blues war Ryan O'Reilly mit zwei Toren. Der 28-jährige Kanadier erzielte das 1:0 nach 43 Sekunden und das letztlich entscheidende 3:2 in der 51. Minute.

Die weiteren Treffer der Blues verbuchten Wladimir Tarasenko und Brayden Schenn. Bei den Gästen aus Boston waren Charlie Coyle und Brandon Carlo erfolgreich.

Spiel 5 findet in der Nacht auf Freitag in Boston statt.