Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Starker Capela bei drittem Sieg in Serie von Houston

Die schlecht in die Saison gestarteten Houston Rockets mit Clint Capela nehmen in der NBA immer mehr Fahrt auf. Sie feiern mit dem 98:94 bei den Indiana Pacers den dritten Sieg in Serie.
Houstons Clint Capela zieht wuchtig zum Korb (Bild: KEYSTONE/AP/DARRON CUMMINGS)

Houstons Clint Capela zieht wuchtig zum Korb (Bild: KEYSTONE/AP/DARRON CUMMINGS)

(sda)

Knapp eine Minute vor dem Ende stand es 90:90. In der Folge konnte sich Houston auf Superstar James Harden verlassen, der sieben der letzten acht Punkte der Gäste erzielte, darunter einen Dreier zum 93:90. Insgesamt gelangen Harden 28 Zähler, womit er einmal mehr der beste Werfer seines Teams war. Auch Capela zeigte mit 18 Punkten und 10 Rebounds eine starke Leistung. Es war für den 24-jährigen Genfer das sechste Double-Double in Folge. Die Rockets haben nun vier ihrer neun Saisonspiele gewonnen.

Diametral anders sieht die Formkurve der Utah Jazz aus. Die Mannschaft des Waadtländers Thabo Sefolosha erlitt nach einem guten Saisonstart die vierte Niederlage in Serie - 111:124 zu Hause gegen die Toronto Raptors. Sefolosha verzeichnete trotz nur 6:17 Minuten Einsatzzeit drei Rebounds. Ausserdem verwandelte er einen Freiwurf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.