Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Starker Schlusspunkt von Sion

Durch ein 1:4 gegen Sion verpasste Thun im letzten Spiel der Saison noch den Sprung auf den letzten Europacup-Platz. Sion schloss die durchzogene Saison dagegen noch auf dem 6. Platz ab.
Zweifacher Torschütze: Sions Matheus Cunha (vorne) im Zweikampf mit Thuns Nicola Sutter (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Zweifacher Torschütze: Sions Matheus Cunha (vorne) im Zweikampf mit Thuns Nicola Sutter (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Im Fernduell mit St. Gallen um den 5. Platz keimte bei den Thunern nur kurzzeitig Hoffnung. Während St. Gallen gegen den Absteiger Lausanne-Sport vor der Pause innerhalb weniger Minuten drei Treffer kassierte, schlug es in der Stockhorn-Arena ebenfalls zweimal im heimischen Kasten ein. Zweimal traf der Brasilianer Matheus Cunha für die Sittener.

Sandro Lauper konnte in seinem (vorerst) letzten Spiel für die Thuner zwar mit einem satten Distanzschuss vor der Pause noch verkürzen, in der 68. Minute sorgte aber Cunha mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung. In den Schlussminuten war auch noch der eingewechselte Aimery Pinga für die vor kurzem noch abstiegsbedrohten Walliser erfolgreich, die dank dem dritten Sieg in Folge noch auf den 6. Platz vorrückten.

Während Sion seine durchzogene Saison versöhnlich abschloss, muss sich Thuns Sportchef Andres Gerber abermals auf einen betriebsamen Sommer einstellen. Nebst dem fixen Abgang von Sandro Lauper zu den Young Boys drohen die Abgänge weiterer Leistungsträger, etwa jene von Stürmer Marvin Spielmann (13 Saisontore), Top-Vorbereiter Matteo Tosetti (16 Torvorlagen) und Goalie Djordje Nikolic.

Telegramm:

Thun - Sion 1:4 (1:2)

6227 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 34. Cunha (Maceiras) 0:1. 40. Cunha (Grgic) 0:2. 42. Lauper 1:2. 68. Cunha (Grgic) 1:3. 87. Pinga (Maceiras) 1:4.

Thun: Faivre; Glarner, Gelmi, Sutter (72. Da Silva), Facchinetti; Tosetti, Hediger, Lauper, Karlen (84. Huser); Sorgic, Spielmann (58. Schwizer).

Sion: Fickentscher; Maceiras, Ricardo (58. Bamert), Neitzke, Angha; Toma; Dimarco (62. Pinga), Mveng, Grgic, Succar (78. Ucan); Cunha.

Bemerkungen: Thun ohne Nikolic, Bürgy, Costanzo, Kablan, Hunziker, Alessandrini (alle verletzt), Rodrigues, Dzonlagic, Bigler (alle U21), Sion ohne Adryan, Carlitos, Cümart, Kasami, Mitrjuschkin, Zock, Lenjani, Kouassi, Schneuwly, Kukeli (alle verletzt), Aquafresca, Zverotic (nicht im Aufgebot) und Constant (U21). Verwarnungen: 27. Lauper (Foul). 32. Succar (Foul). 42. Cunha (Reklamieren). 56. Maceiras (Foul). 71. Hediger (Foul). 82. Angha (Zeitspiel). 87. Pinga (Unsportlichkeit).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.