Stefan Küng mit gelungener WM-Hauptprobe

Stefan Küng gelingt die Hauptprobe für das in einer Woche stattfindende WM-Zeitfahren in Yorkshire. Der Thurgauer gewann in Bardejov die 2. Etappe der Slowakei-Rundfahrt, ein Zeitfahren über 7,4 km.

Drucken
Teilen
Stefan Küng unterwegs im Dress des Schweizer Zeitfahr-Meisters (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Stefan Küng unterwegs im Dress des Schweizer Zeitfahr-Meisters (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Küng verwies in seiner Spezialdisziplin den EM-Zweiten Yves Lampaert, in diesem Sommer Etappensieger an der Tour de Suisse, auf dem Stadtrundkurs um drei Sekunden auf Platz 2. Als Sechster mit zwölf Sekunden Rückstand zeigte mit Tom Bohli noch ein zweiter Schweizer ein starkes Zeitfahren.

Mit seinem fünften Saisonsieg, dem zweiten innerhalb von vier Tagen, übernahm Küng in der bis Samstag dauernden Rundfahrt auch die Führung im Gesamtklassement. Bereits am letzten Sonntag hatte der Ostschweizer mit seinem Sieg im Eintagesrennen Tour de Doubs im französischen Jura gezeigt, dass er für die WM in Grossbritannien bereit ist.