Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Studer nach Italien, Friedli zu YB

Mit Nicole Studer und Seraina Friedli wechseln zwei Nationaltorhüterinnen den Klub.
Nationaltorhüterin Seraina Friedli wechselt den Klub (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Nationaltorhüterin Seraina Friedli wechselt den Klub (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

(sda)

Studer, die in der letzten Saison bei den Young Boys engagiert war, wagt den Sprung ins Ausland und wechselt zu Verona in die italienische Serie A. Die 22-Jährige, die bisher ein Länderspiel absolvierte, unterschrieb beim Siebten der abgelaufenen Saison einen Einjahresvertrag.

Die fünffache Internationale Friedli tritt Studers Nachfolge bei den Young Boys an. Nach fünf Meistertiteln und drei Cupsiegen in sechs Jahren verlässt die 25-jährige Bündnerin die FCZ-Frauen aus Studiengründen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.