Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Super-Bowl-Champion Philadelphia gescheitert

Die Philadelphia Eagles können ihren Meistertitel nicht verteidigen. Der letztjährige Super-Bowl-Champion verliert im Playoff-Viertelfinal gegen New Orleans 14:20.
Kein zweites Glanzstück: Der letztjährige Super-Bowl-Held Nick Foles scheiterte mit den Philadelphia Eagles im Playoff-Viertelfinal (Bild: KEYSTONE/FR44286 AP/BILL FEIG)

Kein zweites Glanzstück: Der letztjährige Super-Bowl-Held Nick Foles scheiterte mit den Philadelphia Eagles im Playoff-Viertelfinal (Bild: KEYSTONE/FR44286 AP/BILL FEIG)

(sda)

Dabei waren die Eagles, die erst am letzten Spieltag überhaupt die Playoffs erreicht hatten, nahezu perfekt gestartet. Quarterback Nick Foles brachte sein Team mit zwei Touchdowns (ein Pass, einen selber gelaufen) im ersten Viertel mit 14:0 in Führung, im Anschluss punkteten allerdings nur noch die Gastgeber.

New Orleans' Quarterback Drew Brees überzeugte mit 301 Pass-Yards und zwei Touchdowns. Super-Bowl-Held Foles, eigentlich nur der Ersatz-Spielmacher von Philadelphia, beendete die Partie mit 201 Pass-Yards, einem Touchdown-Pass und zwei Interceptions. Im Final der National Conference empfangen die als Nummer 1 gesetzten Saints am Sonntag die Los Angeles Rams. Im anderen Halbfinal treffen die Kansas City Chiefs mit dem Aufsteiger Patrick Mahomes auf die New England Patriots mit dem bereits 41-jährigen Superstar Tom Brady.

Die 53. Super Bowl findet am 3. Februar 2019 in Atlanta statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.