Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Tiger Woods klettert die Weltrangliste empor

Der überragende Triumph am US Masters bringt Tiger Woods in der Weltrangliste vorwärts. Der Superstar verbessert sich um sechs Positionen an die 6. Stelle.
Tiger Woods ist derzeit an allen Fronten auf dem Vormarsch (Bild: KEYSTONE/AP/CHRIS CARLSON)

Tiger Woods ist derzeit an allen Fronten auf dem Vormarsch (Bild: KEYSTONE/AP/CHRIS CARLSON)

(sda)

Als er Anfang 2018 nach vier Jahren und nach insgesamt vier Rückenoperationen wieder regelmässig und seriös zu spielen begann, lag Woods im Ranking weit jenseits des 1000. Platzes. Jetzt ist er wieder vorzüglich klassiert, und die Besten liegen nicht sehr viele Punkte vor ihm, sodass er in absehbarer Zeit die Spitze zurückerobern könnte.

In der im April 1986 eingeführten Weltrangliste war Woods während insgesamt 683 Wochen die Nummer 1. Der Zweitbeste, der «Weisse Hai» Greg Norman aus Australien, brachte es auf 331 Wochen. Unter den nebst Woods noch auf den grossen Tours aktiven Spielern ist der Nordire Rory McIlroy mit 95 Wochen der Erfolgreichste.

Nach dem US Masters gab es an der Spitze abermals einen Wechsel. Der Amerikaner Dustin Johnson verdrängte den Engländer Justin Rose nach nur einer Woche wieder vom 1. Platz.

Weltrangliste am 16. April 2019: 1. Dustin Johnson (USA) 10,01 Durchschnittspunkte. 2. Justin Rose (ENG) 9,20. 3. Brooks Koepka (USA) 8,96. 4. Rory McIlroy (NIR) 8,31. 5. Justin Thomas (USA) 8,04. 6. Tiger Woods (USA) 7,73. 7. Francesco Molinari (ITA) 7,42. Ferner: 23. Phil Mickelson (USA) 4,07. 28. Sergio Garcia (ESP) 3,49. 489. Joel Girrbach (SUI) 0,324. 514. Marco Iten (SUI) 0,302. 668. Benjamin Rusch (SUI) 0,211.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.