Timo Meier als Doppeltorschütze

Timo Meier imponiert beim 4:3-Auswärtssieg nach Verlängerung der San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings als Doppeltorschütze.

Drucken
Teilen
Timo Meier war gegen die Los Angeles Kings Doppeltorschütze für die San Jose Sharks (Bild: KEYSTONE/AP/JOHN LOCHER)

Timo Meier war gegen die Los Angeles Kings Doppeltorschütze für die San Jose Sharks (Bild: KEYSTONE/AP/JOHN LOCHER)

(sda)

Der Appenzeller erzielte im Mitteldrittel mit einem Doppelschlag innerhalb von knapp zweieinhalb Minuten seine Saisontore Nummer 7 und 8 zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung. Für Meier war es bereits das fünfte Zweipunkte-Spiel in der laufenden Saison, aber die erste Partie mit zwei Torerfolgen. Er hält damit nach 25 Saisonspielen bei 16 Skorerpunkten.

Das Heimteam holte noch einen 0:3-Rückstand auf und musste sich erst in der Verlängerung durch den Siegtreffer der Sharks von Patrick Marleau geschlagen geben.

Minnesota Wild verlor trotz dem zehnten Saison-Punkt von Kevin Fiala bei den New York Rangers mit 2:3 nach Verlängerung. Fiala bereitete das zwischenzeitliche 1:1 von Zach Parise mustergültig vor. Für Fiala war es der dritte Skorerpunkt aus den letzten vier Spielen. Der St. Galler hält nach 19 Saisonspielen bei je fünf Toren und Assists.

Das Siegtor für die Rangers erzielte Tony DeAngelo nach 32 Sekunden der Nachspielzeit. Rangers-Goalie Henrik Lundqvist realisierte den 455. NHL-Sieg seiner Karriere und ist neu die Nummer 5 in der entsprechenden Goalie-Rubrik.

Die Nashville Predators mit Roman Josi setzten sich gegen den NHL-Titelhalter St. Louis Blues mit 3:2 nach Penaltyschiessen durch. Daniel Carr erzielte das Siegtor für Nashville. Captain Josi stand über 28 Minuten auf dem Eis und erhielt damit soviel Einsatzzeit wie kein anderer Spieler der Partie. Teamkollege Yannick Weber war wie zuletzt überzählig.

Die Columbus Blue Jackets mit Verteidiger Dean Kukan setzten sich gegen die Ottawa Senators mit 1:0 durch. Oliver Bjorkstrand erzielte zum Auftakt des Schlussdrittels das Siegtor. Die Vancouver Canucks verloren bei den Philadelphia Flyers ohne den überzähligen Sven Bärtschi mit 1:2.