Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Timo Meier gewinnt Schweizer Stürmerduell gegen Niederreiter

Im Schweizer Stürmerduell zwischen Nino Niederreiter und Timo Meier geht Meier als Sieger hervor: Die San Jose Sharks gewinnen in der NHL daheim 5:2 gegen die Carolina Hurricanes.
Timo Meier (28) konnte Hurricanes-Goalie James Reimer nicht überwinden, ging aber als Sieger vom Feld (Bild: KEYSTONE/AP/BEN MARGOT)

Timo Meier (28) konnte Hurricanes-Goalie James Reimer nicht überwinden, ging aber als Sieger vom Feld (Bild: KEYSTONE/AP/BEN MARGOT)

(sda)

Die zwei treffsichersten Stürmer der letzten NHL-Saison blieben ohne Skorerpunkte. Meier, der erst einmal in der laufenden Spielzeit getroffen hat, schoss viermal aufs Tor, der noch torlose Niederreiter dreimal. Für den entscheidenden Unterschied sorgte der kanadische Flügelstürmer Evander Kane mit drei Toren im Startdrittel.

Für den Zürcher Verteidiger Jonas Siegenthaler endete das Spiel zwischen seinen Washington Capitals und den Toronto Maple Leafs (4:3) vorzeitig. Der 22-Jährige schied mit einer Verletzung an der linken Schulter aus.

Bei den Edmonton Oilers war Gaëtan Haas zum dritten Mal in Folge überzählig. Die Kanadier konnten beim 6:3-Heimsieg gegen die Philadelphia Flyers aber auf den deutschen Doppeltorschützen Leon Draisaitl, den finnischen Goalie Mikko Koskinen (49 Paraden) und Center Connor McDavid zählen. McDavid gelangen fünf Skorerpunkte, nachdem er zwei Tage zuvor in Chicago (1:3) erstmals in dieser Saison ohne Torbeteiligung geblieben war. Edmonton führt nach sieben Partien mit sechs Siegen die Liga an und stellt mit McDavid und Draisaitl die besten zwei Skorer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.