Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tom Lüthi im Training nur im 24. Rang

Tom Lüthi kommt in der Königsklasse weiter nicht richtig vom Fleck. Am ersten Trainingstag zum GP von Katalonien in Montmeló schafft es der Emmentaler nur in den 24. Rang.
Tom Lüthi konnte als 24. im Training nur zwei Fahrer hinter sich lassen (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/CLAUDIO GIOVANNINI)

Tom Lüthi konnte als 24. im Training nur zwei Fahrer hinter sich lassen (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/CLAUDIO GIOVANNINI)

(sda)

Der 31-jährige Honda-Fahrer verlor auf die Bestzeit von Jorge Lorenzo über zwei Sekunden. Kleiner Trost: Nach sieben Stürzen während den letzten drei GP-Wochenenden blieb Lüthi diesmal im Gegensatz zu zahlreichen anderen prominenten Fahrern ohne Ausrutscher.

Zu den Sturzopfern auf dem modifizierten und neu asphaltierten Kurs nördlich von Barcelona gehörte auch Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez sowie Franco Morbidelli, der als 22. rund zwei Zehntel schneller war als Teamkollege Lüthi.

Hinter Ducati-Fahrer Lorenzo, nächstes Jahr Teamkollege von Marquez bei Honda, klassierten sich Andrea Iannone auf Suzuki und Maverick Viñales auf Yamaha. Dessen Teamkollege Valentino Rossi, im ersten Training am Morgen noch der Schnellste, konnte als einer von nur vier Fahrern seine Vormitttagszeit nicht verbessern und musste sich mit Rang 5 begnügen.

Sturz und Rang 25 für Aegerter

In der Moto2 verlor Dominique Aegerter mit 0,689 Sekunden auf die Tagesbestzeit von Francesco Bagnaia zwar nicht sehr viel Zeit, doch weil 22 Fahrer innerhalb von einer Sekunde lagen, reichte nur zu Rang 17. Zudem beklagte der 27-jährige Oberaargauer, der nach seiner Beckenoperation dank intensiver Physiotherapie grosse Fortschritte macht, einen Sturz. Er konnte seine KTM-Maschine aber sofort wieder aufrichten und an die Boxen fahren.

Resultate

Montmeló (ESP). Grand Prix von Katalonien. Freies Training (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 1:38,930 (168,3 km/h). 2. Andrea Iannone (ITA), Suzuki, 0,107 Sekunden zurück. 3. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 0,492. Ferner: 5. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,526. 12. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,952. 22. Franco Morbidelli (ITA), Honda, 1,798. 24. Tom Lüthi (SUI), Honda, 2,045. - 26 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Francesco Bagnaia (ITA), Kalex, 1:44,225 (159,8 km/h). 2. Alex Marquez (ESP), Kalex. 3. Marcel Schrötter (GER), Kalex. 4. Joan Mir (ESP), Kalex, alle 0,115. Ferner: 17. Dominique Aegerter (SUI), KTM, 0,689. - 34 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Marco Bezzecchi (ITA), KTM, 1:49,005 (152,8 km/h). 2. Jakub Kornfeil (CZE), KTM, 0,055. 3. Philipp Oettl (GER), KTM, 0,067. - 30 Fahrer im Training.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.